12. September 2021. Einer der Tage an denen einfach alles stimmt. Eine entspannte Reiterin, ein Pferd, das sich (zu diesem Zeitpunkt noch) hochmotiviert und hochkonzentriert zeigt, eine tolle Anlage bei unserem benachbarten Reitverein RFV-Lahr-Reichenbach, und ein perfektes Wetter.

Lea-Sophie musste mit Leo gleich in der ersten Gruppe in ihren erst 2. gemeinsamen Dressur-Wettbewerb der Klasse E starten. Aus den Erfahrungen in Ihringen hatte Lea-Sophie gelernt und ging hochkonzentriert an die Aufgabe. Was die beiden da auf dem Platz zeigten war ein blitzsauberer Ritt, der von den Richern mit einer tollen 7,5 belohnt wurde.
Da insgesamt 16 Teilnehmer am Start waren mussten die beiden noch 8 Durchgänge zittern bis feststand, dass sie ihre erste Platzierung in der E-Klasse eingefahren hatten – und dann gleich den 2. Platz!

Mindestens ebenso viel wog aber auch das Kompliment eines der Richter bei der Preivergabe: „Für Dein Alter reitest Du schon richtig gut!“

7,5 bedeutete den 2. Platz im Dressur-Wettbewerb in Lahr-Langenwinkle für Lea-Sophie und Leo

Wie schnell das Glück dann umschlägt zeigte sich im Ritt von Lina in dieser Prüfung, die für die beiden ebenfalls erst ihre 2. E-Dressur war.
Mitten in der Aufgabe überkam Leo das Bedürfnis zu äppeln, und er hatte beschlossen, dasss er dazu stehen bleiben würde, egal was die Reiterin da oben versuchte. Als er wieder in Gang gekommen war ärgerte er sich offenbar noch, denn er zeigte sich im weiteren Verlauf der Prüfung „widersetzlich“, wie es die Richter im Protokoll vermerkten.


Man kann wohl sagen: Diese Prüfung hat er wortwörtlich „verkackt“!